Drosselecker pur, uno momento, 36 K
 

Unser Zwinger, 1.3 Kb


Bevor wir hier unseren Zwinger vorstellen, möchten wir ein wenig über den Hovawart
und seine Geschichte erzählen.

Der Hovawart ist eine bodenständige deutsche Rasse, die schon im Mittelalter erwähnt wurde. So findet er im Sachsenspiegel bereits 1234 Erwähnung. Nach einer Annekdote hat ein Hovawart aus der brennenden Burg Falkenstein einen Säugling gerettet. Fortan stand diese Art dort unter Schutz. Und so kam es auch, daß sich ein Hovawart auf einer alten Abbildung in einer Ausstellung auf der Burg unter Glas fand. Kenner meinen zudem, in dem Hund auf Albrecht Dürers Bild "Ritter, Tod und Teufel" einen schwarzen Hovawart zu erkennen.

 

Quinta 2005

Bambinos vom Q-Wurf - inzwischen stattliche Hovis.
Quendolina, genannt Amy, beispielsweise hat schon viele Auszeichnungen geholt (viele Grüße!).

 
Ab 1922 machte man sich daran, diese Hunderasse wiederzubeleben und neu herauszuzüchten. Wie schon der Name sagt, wartet er den Hof und ist somit Wächter von Hab und Gut.

Er ist ein kräftiger, temperamentvoller Hund mit ansprechendem Äußeren. Sein schlicht gewelltes, relativ pflegeleichtes Haarkleid kommt in den Farben Schwarz, Schwarzmarken und Blond vor. Rüden werden ca. 65 bis 70 cm, Hündinnen 58 bis 65 cm groß. Im Gegensatz zum Golden Retriever ist er neben den anderen Farbschlägen vom Gesamterscheinungsbild her etwas größer, weniger kantig und hat längeres Fell.

Der Hovawart hat eine eigene besondere Bindung an seine Familie und sollte deshalb in engem Kontakt, sprich im Haus und Garten, gehalten werden. Die Erziehung sollte dabei mit Liebe und Konsequenz erfolgen, da er sonst durchaus Dominanzverhalten zeigt.

Seine guten Gebauchseigenschaften befähigen ihn zur sportlichen Betätigung wie Fährtenarbeit, Agility oder ähnliches.

 

Don Camillo

Camillo vom Drosseleck, Winter ´95


Über unseren Zwinger

 


Wie sind Sie auf diese schönen Hunde aufmerksam geworden? Haben Sie mal einen im Park beim Spaziergang gesehen, gibt es Hovawarte in Ihrer Nachbarschaft oder war es ein Werbespot im Fernsehen? Recht oft sieht man die stattlichen Hovawarte und auch die häufig mit ihnen verwechselten Golden Retriever dort. Achten Sie einmal darauf - selbst bei dem einen oder anderen Bericht über Rettungsaktionen in Skisportgebieten wird immer mal ein Hovawart durchs Bild laufen. Nebenbei: Als wir einmal mit unseren Hunden in der Tschechei waren, noch vor der Wende, waren die Leute dort begeistert und hielten die schönen Tiere für "Riesendackel" ...

 

Quinta 2005

Unsere Quinta, Mama vom R-Wurf

 
Als wir 1968 mangels einer größeren Wohnung aufs Land zogen, tat mir das schon nach 14 Tagen leid. Es gab hier in der Straße, in der wir wohnen, seinerzeit kein Straßenlicht, keinen Zaun ums Grundstück und keine Nachbarn in Rufweite. (Mancheiner wird das heute traumhaft finden) Ein Hund mußte her. So kam unsere Senta, eine beinahe-Schäferhündin, ins Haus. Nach anderthalb Jahren brachte sie uns vier ungewollte Welpen von einem Schäferhundrüden mit Papieren. Davon behielten wir Barny, einen großen, kräftigen Rüden. Als er alt wurde, sahen wir uns nach gezieltem Studium in Hundebüchern nach einem Nachfolger um. Wir entschieden uns für einen Hovawart und haben das bis heute nach nunmehr 25 Jahren mit Tieren dieser Rasse nicht bereut.

 

Die Allererste, 12K

Senta, eine Klasse für sich

Finny Finny Finny!

Unsere Finny von der Ehrenpforte

So kam unsere erste Hovi-Hündin Finny von der Ehrenpforte ins Haus. Wir haben uns sofort in den Hovawart verliebt, und so war es nur eine Frage der Zeit, bis wir uns für die Zucht entschieden.

Quinta 2005

"An die Schale, fertig, schlappschlapp!" - Quinn, Quinto, Qudo, Quincy, Quero, Queen Mary, verdeckt Qondor und Quendolina vom Drosseleck.

Es war eine schöne, aber manchmal auch traurige Zeit. So mancher treue Hovi hat sich inzwischen in den Hundehimmel begeben. Auf der anderen Seite haben wir sehr sehr viel Freude mit unseren Hovawarten. Nicht zuletzt durch sie sind sehr viele Freundschaften entstanden, die wir heute nicht mehr missen möchten.

Sie fragen sich, wie wir zum Namen für unseren Zwinger kamen? Wenn Ihr Rechner ein Soundsystem besitzt, Sie die Boxen eingeschaltet haben und in Ihrem Internetprogramm das Flash-Plugin (Hinweise auf der Startseite unten) installiert ist - fahren Sie doch einfach einmal mit dem Mauszeiger über den Schriftzug "Zwinger vom Drosseleck" in der oberen Navigation.

SZG Hovawarte! 17 Kb

Wir sind Mitglied in der SZG Hovawart

 


Egal, ob Sie sich nun für einen Hovawart oder einen anderen Gefährten entscheiden: Viel Freude und Glück im Umgang mit ihnen wünscht Ihnen Ilse Schultze

Spielste mit mir?, 12 K

Kuno vom Drosseleck und Peterle: Kommste mit spielen?

Start: | > Unser Zwinger | Das Rudel | Nachwuchs | Galerie | Kontakt